Ich werde gelegentlich gefragt, was ich von Media Pro halte? Nun ... die Antwort ist nicht ganz einfach. Ich unterscheide ja zwischen beruflicher und privater Anwendung - wenn auch nicht so konsequent, wie ich das eigentlich möchte. Beruflich nutze ich MP nicht – privat dagegen schon. Nicht so sehr, weil es nicht auch Besseres gäbe, sondern eher, weil das historisch so gewachsen ist.

MP ist in der Tat ein historisches Programm. Manch einer kennt vielleicht noch iView oder Media Express? Es gab Zeiten, da verfügte C1 noch nicht über ein integriertes DAM. Die Entscheidung von P1, ein solches DAM hinzuzukaufen, war sicher richtig. Vor allem Anbetracht der lautstarken Forderung von LR-Wechslern – seinerzeit. Möglicherweise ist auch ein wenig MP-KnowHow in C1 diffundiert ... ich weiß es nicht. ...

0
0
0
s2sdefault
Write comment (0 Comments)

Die fuenf Quicktipps zur Analogbearbeitung mit CaptureOnePro sind nun auch als Download (zip) verfügbar. Weitergeben, kopieren etc., ist ausdrücklich erwünscht. Natuerlich kann man die Quicktipps auch weiterhin von Youtube herunterladen ... nur ist das nicht so ganz legal ... meint Google. Die fuenf Videos sind im MP4 Format und zusammen ca. 240MB groß. Die fuenf Videos sind in diesem Beitrag nochmals zusammengefasst. Auf einen Quicktip zu DIAs habe ich verzichtet, da man dies hier: Scannen war gestern: Dias digitalisieren in epischer Laenge nachlesen kann.

Vorbemerkung: In diversen Foren wird heute gerne der Frage nachgegangen, was denn nun besser sei: Scannen oder Abfotografieren. Darauf gibt es - wie immer - keine klare Antwort.

Im High-End-Bereich, wie er z.B. von CaptureOne Cultural Heritage abgedeckt wird, führt ganz klar die Foto-Variante. Interessanterweise ausgerechnet von der Fa. dominiert, die mal mit Scanrückteilen angefangen hat. Es gibt heute keine Scanner mehr, die mit den aktuellen 100MP Rückteilen direkt konkurrieren könnten. Hinzu kommt, dass mit den diversen Optionen wie Achromat-Rückteile oder der Buchdigitalisierung die Investition z.B. für Museen deutlich universeller ist, als die seinerzeitige Auslagerung der Services oder gar der Anschaffung eines Trommelscanners – inkl. HR....

0
0
0
s2sdefault
Write comment (0 Comments)

Capture One Pro bietet dem Fotografen mehrere Möglichkeiten, seine Fotos zu organisieren. Ursprünglich gab es nur die sogenannten »Sessions« bzw. Sitzungen, die dem Umstand geschuldet waren, dass der Urahn von COP Lightphase Capture/ Portrait One, vor allem zur Aufzeichnung von Fotos aus Scanrückteilen gedacht war. Diese »tethered« Arbeitsweise ist bis heute eine der großen Stärken von COP. Übrigens gehört zu dieser DNA auch das geniale Colour-Balance-Wheel (auch wenn es bis heute schon etliche Mutationen über sich ergehen lassen hat).

Lange Zeit war diese Arbeitsweise den Fotografen genug. Alle weiteren Organisationen waren 3rd-Party-Programmen überlassen. Mit dem Advent von Lightroom, und dessen extreme Popularität vor allem im Hobby-Bereich, welcher mit der Digitalfotografie geradezu explodierte, vergroesserte sich der Druck auf PhaseOne, doch nun auch endlich eine integrierte Organisation bereitzustellen.

0
0
0
s2sdefault
Write comment (0 Comments)

Manche kennen die c’t Fotografie aus dem Hause heise. Ich selber lese die zwar nicht, aber ich weiss, dass viele Anfänger, die auf die eine oder andere Art mit der Computer c’t sozialisiert wurden, während der ersten Schritte in ihrer Fotografie, genau zu diesem Magazin  greifen. 

Erfreulicherweise kann man einzelne Artikel als PDF kaufen, ohne sich gleich mit dem ganzen Blatt befassen zu müssen. Wie gesagt, ich lese sie nicht und das kommt vor allem daher, dass der Verlag nicht so sehr mit Foto-Kompetenz glaenzt. Um es diplomatisch auszudrücken. Im Gegenteil, da werden zuweilen ziemliche Bolzen geschossen.

Wie auch immer, natürlich bin ich daran interessiert, wenn COP von den Medien reflektiert wird. Zuweilen eröffnet einem ein frischer Blick ja auch gelegentlich neue Erkenntnisse. In der aktuellen Februar Ausgabe ist nun ein Artikel ueber das neue COP10 erschienen. Und da der Artikel auch noch von Sascha Ernie geschrieben wurde, fiel der Druck auf den Kaufbutton umso leichter. ...

0
0
0
s2sdefault
Write comment (0 Comments)

Wir sind umgezogen und wer das jetzt liest, wird feststellen, dass der Umzug schon fast abgeschlossen ist.

FORUM

Das alte SMF war nicht mehr gut genug, zumal sich zahlreiche Wuensche bezuegl. Signatur, Oberflaeche etc. angesammelt hatten, die damit nicht machbar waren. Nun verwenden wir KUNENA, das huckepack auf einem Joomla sitzt.  

Bei dem autom. Abgleich der beiden Foren (danke Sakicnet) sind ein paar Beitraege auf der Strecke geblieben, die nun haendisch nachgetragen werden muessen. Wer Zeit hat, kann sich mal gerne den einen oder anderen Beitrag vornehmen und uebertragen - ein grosses Dankeschoen schon mal vorab.

Die Zugangsdaten fuer das alte Forum sollten hier auch funktionieren. Ihr braucht euch also nicht nocheinmal anmelden. Wenn es Probleme gibt, dann bitte mail an mich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Neben dem Forum soll hier noch mehr stattfinden.

WEBINARE

Um Webinare abzuhalten teste ich gerade verschiedene Systeme - aktuell Openmeetings. Wichtig ist, das die Webinare kostenlos gemacht werden koennen. Ich habe bislang keinen 3rdparty-Dienstleister gefunden, der Webinare mit Screensharing, Aufnahme und ca. 10 Leute kostenlos anbietet. Daher also Openmeetings. Fuer den Probebetrieb suche ich demnaechst Probe-Dozenten und Probe-Webinarteilnehmer. Im Forum gibt es dazu ein Board.

ARTIKEL

Das Joomla bietet uns ja auch die Moeglichkeit hier Artikel etc. reinzustellen, die im Forum oder in den sozialen Medien eher verloren waeren. Wer hier gerne Artikel zu COP und deren Randbereiche, auch gerne Erfahrungsberichte einstellen will ... immer her damit! Die Artikel werden selbstverstaendlich dann auch wieder auf G+ und FB geteilt werden. Autoren bitte melden, ihr bekommt dann einen Autor-Account und koennt das hier im Joomla selber einstellen. Oder wenn euch das zu kompliziert ist, dann auch gerne an mich senden und ich stelle den Artikel dann ein.

0
0
0
s2sdefault
Write comment (2 Comments)