Absturz von Capture One 10

Mehr
8 Monate 3 Wochen her - 8 Monate 3 Wochen her #690 von Nordlicht
Nordlicht antwortete auf das Thema: Re: Absturz von Capture One 10
In der Vergangenheit waren m.W. die ersten Versionen einer Hauptversion des öfteren relativ extrem voller Bugs. Die Version 9 lief glaube ich da für C1 Verhältnisse relativ stabil. Offenbar sah PhaseOne sich genötigt, die Version 10 schnell auf den Markt zu werfen. War das Erscheinen nicht zur Photokina?

Wenn die Version viele Bugs hat, dann ist das schlimm genug. Wenn aber die Datenbank zerschossen wird unter bestimmten Voraussetzungen, dann geht das gar nicht und müsste ein schnelles Reagieren zur Folge haben. Schnelles Reagieren auf Problem gehört ja nicht gerade zur Stärke von PhaseOne.

Ich habe im zweiten Halbjahr (vor Erscheinen der Version 10) auf Sessions umgestellt und da läuft die Version 10 bei mir stabil. Habe das Gefühl, dass V10 sich hier und da eine Denkpause gönnt im Hintergrund.

Meinen Katalog stelle ich derzeit auf LR um. Da fehlt mir (derzeit) das Vertrauen zu PhaseOne; sowohl bezüglich MediaPro als auch CaptureOne.

Wobei es ja tatsächlich die Frage ist, ob so ein massives Datenbankproblem ein wesentlicher Mangel ist, der zur Wandlung berechtigt. Wenn Datenbanker zerstört werden, sollte das eigentlich tatsächlich der Fall sein.
Letzte Änderung: 8 Monate 3 Wochen her von Nordlicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 3 Wochen her #692 von Robbi
Robbi antwortete auf das Thema: Re: Absturz von Capture One 10
Mit Wandlung usw. kann kaum was werden.
Ohne es selbst je wirklich gelesen zu haben - es wird irgendwo in den AGB darauf sicherlich hingewiesen, dass Backup und Datensicherheit und der ganze Kram in Verantwortung des Users liegt.
Weiter hat man 30 Tage Testzeit um diverse Sachen auszuprobieren.

Und ich glaube gerade der 2-te Punkt ist enorm wichtig. In den ganzen Jahren wo ich im OSX Lager war, habe ich immer beobachtet, dass man, mir aus unerklärlichen Gründen viel öfter sofort neue Version von OS oder Anwendung installiert als ich es je unter Windows beobachtet habe.
Diese Eile ist nie notwendig, sehr viele Leute machen es trotzdem. Wenn dann in so einer Software oder OS ein böser BUG drin steckt.......tja dann ist sofort Weltuntergang.
Die einzige Erklärung/ Vermutung die ich dafür habe, ist, dass gerade die Leute die Apple von aus den PowerPC Zeiten kennen, wirklich ganz andere Qualität gewohnt sind. Diese ist aber leider nicht mehr gegeben und kann nicht mehr gegeben werden! (ja hier nehme ich PO & Co. etwas in Schutz). Wie soll es denn gehen, Apple bringt jedes Jahr neues OS auf den Markt. Dann kommt noch iOS dazu. Da gibt es einfach keine Zeit und keine Leute die es ausgiebig testen können.
Das gleiche betrifft Phase One - wobei es hier noch schlimmer ist - die hatten Jahrelang keine "offene" Beta Versionen bereitgestellt. Die Betatester sind darauf hingewiesen "ganz normal mit der Software umzugehen wie sie es immer getan haben". Damit war es klar, neue Features (DAM) fanden keine Beachtung - ergo - nichts brauchbares.
Jetzt kann sich zwar jeder anmelden, nur was ich so gehört habe - gibt es kaum/sehr wenige Rückmeldungen. Damit ist die Situation für die Firma nicht einfacher. Und Leider Fehler in jeder Software findet man nur dann, wenn man "ungewohnte Wege geht", d.h der Entwickler hat sich etwas gedacht und das umgesetzt und auch getestet. Funktioniert prima. Und dann kommt der User und macht mit dem Feature ganz was anderes und Bum. So vereinfacht gesagt.

Daher immer schön Backups machen, damit man zwar von Abstürzen nach wie vor nicht begeistert wird, aber kein wirkliches Datenverlust erlebt!

Ach so - die V 10 kam am 01.12.2016

Robert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 3 Wochen her - 8 Monate 3 Wochen her #694 von blueberry
blueberry antwortete auf das Thema: Re: Absturz von Capture One 10
Inzwischen bin ich ein bisschen weiter gekommen. Wegen des Datenbankcrashes habe ich das Backup des letzten intakten Kataloges nochmals geladen und mir alle der fast 20000 Dateien im Browser angesehen. Dabei fiel mir auf, dass einige Dateien mehrfach angezeigt und an der angegebenen Stelle (Ordner) z.T. gar nicht mehr vorhanden waren (siehe Screenshot). Kann sein, dass diese Mehrfachlistung auf das nachträgliche Verschieben von Dateien in andere Ordner zurück zu führen ist. Genau nachvollziehen kann ich das jetzt nicht mehr, weil ich nach dem Crash alles Mögliche ausprobiert habe. Jedenfalls habe ich alle diese mehrfach angezeigten Dateien aus dem Katalog gelöscht und diesen nochmals in Capture One 10 geladen. Das funktionierte. Dann habe ich für alle verbliebenen Dateien global ein Upgrade auf die Engine 10 durchgeführt. Auch das funktionierte und dauerte etwas. Und jetzt läuft auch Capture One 10 schon eine ganze Weile problemlos, bislang jedenfalls. Ob das Ganze nun ein Zufall war kann ich leider nicht sagen. Hat vielleicht jemand eine plausible Erklärung dazu?

Stillstand ist langweilig
Letzte Änderung: 8 Monate 3 Wochen her von blueberry.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 3 Wochen her #695 von sventetzlaff
sventetzlaff antwortete auf das Thema: Re: Absturz von Capture One 10
Deine Diagnose ist nachvollziehbar. Ob es letztlich wirklich die Ursache ist ... Aber mal ganz grundsaetzlich ist es keine gute Idee Dateien, die noch im Katalog alloziert sind zu loeschen. Eigentlich sollten die erst aus dem Katalog geworfen werden.

Wenn du dir diesen Zusatzschritt ersparen willst, dann operiere gleich mit dem integrierten Katalog (Bild). Dann kannst du auch aus dem Katalog heraus die Bilder physisch loeschen. Was bei einem referenzierten Katalog bekanntlich nicht moeglich ist. Die Dateien sind dann in dem Katalog-Package unter "Originals" zu finden (falls das wichtig ist).

Der integrierte Katalog nimmt dir die Koordinationsarbeit mit einem File-System ab. Wenn du nicht mit 3rd-Party-Programmen auf File-Ebene arbeitest, oder einen Session/Katalog-Workflow hast, dann solltest du diese Variante waehlen.

Btw: Der integrierte Katalog ist das, was auch Aperture praeferiert hat. Prinzipiell kannst du auch gemischt mit Filesyestem UND integriertem Katalog arbeiten. Ob das sinnvoll ist, kann ich nicht sagen.

"Perfection is finally attained not when there is no longer anything to add, but when there is no longer anything to take away." - Antoine de Saint-Exupéry

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 3 Wochen her #696 von blueberry
blueberry antwortete auf das Thema: Re: Absturz von Capture One 10
Danke Sven, wieder etwas gelernt.

Stillstand ist langweilig

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 3 Wochen her #697 von blueberry
blueberry antwortete auf das Thema: Re: Absturz von Capture One 10

... grundsaetzlich ist es keine gute Idee Dateien, die noch im Katalog alloziert sind zu loeschen. Eigentlich sollten die erst aus dem Katalog geworfen werden.

Ich denke, dass ich das auch so gemacht habe, denn nach rechtem Mausklick auf die betreffende Datei habe ich "Aus dem Album entfernen" gewählt. Oder habe ich Dich falsch verstanden?

Stillstand ist langweilig

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.216 Sekunden
Powered by Kunena Forum