Darktable 2.6 stellt Importfilter fuer COP zur Verfuegung

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #1143 von sventetzlaff
Die neue Darktable-Version 2.6 ist draussen. Mittlerweile sollte es nicht mehr heissen: "Der LR-Clone Darktable ...", sondern treffender, "Der Darktable-Klone Lightroom...". Mir kommt das so vor, als wenn DT einige Funktionen von COP nachgebaut hat ... Folgerichtig bieten die jetzt auch einen Import-Filter fuer COP an (ganz unten): www.darktable.org/2018/12/darktable-26/

DT hat, genau wie auch RT, im letzten Jahr ordentlich vorgelegt. Besonders interessant finde ich die neuen autom. Perspektiv-Korrekturen, die Frequenztrennung, die multiplen Heal- und Clone Schritte auf einer(!) Ebene und besonders das extrem aufgebohrte Color-Balance-Tool.

Alle Neuerungen hier: www.darktable.org/2018/12/darktable-26/

"Perfection is finally attained not when there is no longer anything to add, but when there is no longer anything to take away." - Antoine de Saint-Exupéry

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #1144 von PBro
Ich habe mir den Importfilter für CO angeschaut. Vereinfacht gesprochen:

1) Sie schauen für jedes Bild im CO Katalog, ob es auch im DT Katalog vorhanden ist (geht über Abgleich des Pfades, wo es gespeichert ist).

2) Wenn ja, bilden sie die Kataloghierarchie aus CO in DT über hierarchische Tags / Keywords nach, die sie an die Bilder hängen, die sie in 1) gefunden haben.

Das ist alles.

--Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #1149 von sventetzlaff
Jap, kein Import von Einstellung, sondern der Metadaten. Allerdings muss ich sagen, dass ich den Importfiltern bezgl. der Einstellungsuebernahmen sowieso kritisch gegenueberstehe. Das ist auch etwas, was ich jedem LR- Umsteiger empfehle:
1) Frier deine LR-Kataloge ein
2) Erarbeite dir einen eigenen Workflow mit COP
3) Beginne mit allen neuen Bildern - from the scratch- mit COP

Das hin- und herimportiere hat nichts Gutes nach meinem Gefuehl. Ganz abgesehen davon, dass es Ressourcen frisst, die wir gar nicht haben. Dito, wenn wir LR und COP in der Fa. hatten. Ich hab LR, Aperture etc. regelrecht verbannt, da mir da zuviel Zeit vergeudet wurde...

Was die Metadaten betrifft, da haette man natuerlich schon gerne einen Import. Ich habe z.B. einen - wirklich riesiges - (hierarchisches) Controlled Vocabulary. Eigentlich war das der Grund, warum ich mir damals MP angetan habe, da ich nur ueber diesen Umweg die DB in COP bekam.

Darktable hat fuer evtl. Umsteiger diesen Schmerz im Po schon mal entfert. Find ich gut. Ich werd DT privat auf jeden Fall im Auge behalten. In der Agentur werden wir es sicher nicht sobald einsetzen. Fuer Hobby mach ich das jetzt schon gelegentlich ...

Bild: Siehe ganz rechts den Import-Dialog

"Perfection is finally attained not when there is no longer anything to add, but when there is no longer anything to take away." - Antoine de Saint-Exupéry
Anhänge:
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von sventetzlaff.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.182 Sekunden
Powered by Kunena Forum