(Nachzug) Woran man immer denken soll bevor man auf neue Version updated

Mehr
1 Jahr 8 Monate her #827 von sventetzlaff
Robbi Juni 05, 2016, 03:37:16 Nachmittag
Hallo,

Capture One als Software gibt es schon einige Jahre. Damit sollte man sich denken können, dass ew. Fehler nicht so gravierend sein können.
Das ist bei Capture One nicht unbedingt der Fall. Die Software kannte bis Version 6 nur die s.g Sessions. Ab Version 7 hatte Phase One der Software Katalog also DAM Funktionalität spendiert. Das ist auch in der letzter Version die größte Baustelle - die wenn man nicht aufpasst Arbeit von mehreren Wochen oder Monaten kaputt machen kann.

Oft lese ich Beiträge in der Form "ich habe auf Version XYZ upgedated. Ein wichtiger Job hatte ich zu erledigen und jetzt kriege ich mein Katalog vom Laptop auf Desktop Rechner nicht importiert...." oder "ich habe auf die neuste Version Update gemacht und jetzt funktioniert dies oder jenes nicht mehr".
Natürlich ist es sehr ärgerlich wenn etwas nicht funktioniert. Es wird aber niemand gezwungen "sofort" auf die neuste Version zu wechseln. Manchmal sollte man den kleinen "Spielkind" etwas bremsen und sich überlegen ob man wirklich jetzt sofort wechseln muss oder ist es gar nicht notwendig. Auch wenn der eine oder andere sich es nicht vorstellen kann oder will, das gaze Zeug ist schon verdammt komplizierte Angelegenheit.

Unter OSX, zumindest so meine persönliche Erfahrung, konnte man immer auf die vorherige Version zurückgehen und ein funktionierendes Backup[1] vorausgesetzt auch sofort weiter arbeiten. Bei WIndows geht es nicht immer. Von einem konkretem Fall bin ich selbst betroffen, von daher weiß ich schon wovon ich spreche.

[1] - Mit funktionierendem Backup, meine ich nicht das was Capture One je nach Einstellungen regelmäßig macht, sondern eine 1:1 Kopie des kompletten Katalogs mit allen Thumbnails und Vorschaubildern. Nur so hat man wirklich die Garantie, dass alles in Ordnung ist

So fern man die Möglichkeit hat immer vorher in einer virtuellen Maschine schauen ob zumindest die Funktionen die man wirklich dringend braucht funktionieren. Es nutzt niemanden was, wenn die neue Features gar toll klingeln und die "Basics" plötzlich nicht mehr lauffähig sind.

Gespeichert

Nordlicht Juni 05, 2016, 04:07:27 Nachmittag
Kann den Ratschlag auf ein funktionierendes Backup nur unterstreichen. Auch bei C1 gibt es und wird es auch zukünftig Änderungen an der Datenbankstruktur geben. Wenn dann ein Katalog mit der neuen Version geöffnet wird, dann wird die Datenbank angepasst. Sollte es dann mit der Version Probleme geben und mit der neuen Version auch Änderungen an der DB-Struktur einhergehen, dann steht man ohne komplettes Backup vor einem riesigen Problem. Mit der alten Version von C1 lässt sich der Katalog oder die Session nicht mehr ändern.

In der Vergangenheit war es bei C1 oft so, dass Hauptversionen am Anfang nicht immer problemlos liefen.

"Perfection is finally attained not when there is no longer anything to add, but when there is no longer anything to take away." - Antoine de Saint-Exupéry

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden
Powered by Kunena Forum